Dienstag, 12. Dezember 2017


Adlige Weihnachtsgerichte aus aller Welt – Teil 2!

„Geschmorte Hähnchen-Herzen auf einem Bett exotischer Früchte nach Art des Haus Braganza aus Portugal.“

Essen für zwei Personen! 400g frisches Hähnchen-Herzen in einer Teflonpfanne ohne Öl, Fett etc. geben. Diese nun Würzen mit Korianderstreu, Ingwerstreu, Zitronenpfefferstreu und Hühnergewürz ohne Salz. Bei hoher Temperatur auf dem Herd schmoren lassen und dabei immer wieder wenden (kein Deckel auf der Pfanne)! Vom Herd nehmen und erstmal ruhen lassen. Nun in eine weiteren Teflonpfanne eine halbe kleine geschnittene und entkernte Papaya geben (bitte vorab schälen). Dan 100g halbierte Pflaumentomaten dazu geben und zwei gewürfelte Kaki und den Saft einer frischen Zitrone dazu geben! Einen Schuss Olivenöl und einen Esslöffel Feigen-Konfitüre dazu geben und das Ganze noch würzen mit Zitronenpfeffer, grünen Thai-Curry und ORIENT WONDER Gewürzmischung von Aldi (ohne Salz)! Das Ganze auf den Herd geben und mit dem Deckel auf der Pfanne bei mittlerer Temperatur garen lassen. Bitte dabei immer wieder alles zwischendurch wenden. Nun die Hähnchen-Herzen nochmals erhitzen und schmoren lassen. Alles fertig und das Ganze dekorativ servieren! Einen guten trockenen Rotwein oder einen guten gekühlten trockenen Riesling dazu reichen!

Guten Appetit!

Montag, 11. Dezember 2017


Adlige Weihnachtsgerichte aus aller Welt – Teil 1!

„Walisischer gespickter Senf-Whisky-Mandel-Roastbeef-Braten an einem geschmorten Rotkohl-Papaya-Gemüse mit Frischkäse nach Art des Prince of Wales.“

Essen für zwei Personen! 500g – 600g frisches Roastbeef von beiden Seiten mit Rosmarin, Zitronenpfeffer und Chiliknoblauch gut würzen. Dann das Roastbeef von beiden Seiten mit Honigsenf (mit einem Pinsel) gutbestreichen! Das Roastbeef-Stück in eine Tonauflaufform geben und mit Zahnstochern spicken. Auf die Zahnstocher 2 – 3 große Heidelbeeren geben. Dann Mandelscheiben über den Braten geben und einen guten Schuss Knoblauchöl. Das Ganze 24 Stunden in den Kühlschrank zum Ziehen geben. Nach 24 Stunden, den Braten aus dem Kühlschrank nehmen und bei 100 Grad ca. 30 Minuten im Backofen langsam garen lassen. In der Zwischenzeit eine kleine Papaya halbieren, entkernen und schälen. Dann in Stücke schneiden und zusammen mit 100g Heidelbeeren und einem Schuss Balsamicoessig in einem kleinen Topf stark erhitzen und schmoren lassen. Dann 250g Rotkohl dazu geben und alles umrühren! Zum Schluss einen gehäuften Esslöffel Frischkäse (light 4% Fettgehalt) dazu geben und das Ganze vom Herd nehmen! Nun einen Schuss Whisky aus Wals über den Roastbeef-Braten geben und diesen bei 175 Grad fertig garen lassen. Immer wieder übergießen (auch mit einem Schuss heller Weinschorle)! Den Rotkohl mit Anhang und dem Frischkäse auch im Topf auf dem Herd erhitzen und immer wieder umrühren! Alles fertig und nun das Roastbeef in Stücke schneiden und alle dekorativ servieren! Einen guten trockenen Rotwein oder einen guten trockenen Riesling dazu reichen!

Guten Appetit!

Freitag, 8. Dezember 2017

„Advents- und Weihnachtsgerichte mal ganz anders!“
11. Teil!

Hallo an alle Internetköchinnen und -köche!

Weihnachten ist die HOCHZEIT des Kochens!
Das Kochen zu Weihnachten kann sehr kreativ sein! Darum sollten alle, die Interesse an weiteren Rezepten haben sich einfach bei mir melden! Hier gibt es nun einiges an Gerichten zu fototechnisch zu schauen!
Sonst eine nachdenkliche Adventszeit und ein frohes Weihnachtsfest 2017!









Liebe Grüße der SPORTKOCHNRW
„Advents- und Weihnachtsgerichte mal ganz anders!“

11. Teil!
Hallo an alle Internetköchinnen und -köche!

Weihnachten ist die HOCHZEIT des Kochens!

Das Kochen zu Weihnachten kann sehr kreativ sein! Darum sollten alle, die Interesse an weiteren Rezepten haben sich einfach bei mir melden! Hier gibt es nun einiges an Gerichten zu fototechnisch zu schauen!
Sonst eine nachdenkliche Adventszeit und ein frohes Weihnachtsfest 2017!












Liebe Grüße der SPORTKOCHNRW

Freitag, 1. Dezember 2017


„Advents- und Weihnachtsgerichte mal ganz anders!“
10. Teil!

„Mexikanische Weihnachtsuppe bestehend aus frischem Scheiben von Zucchini und Eierschnee!
Essen für zwei Personen! Zwei frische Zucchini in Scheiben schneiden und dann in einen Topf mit einem Gemüsebrühwürfel geben. Wasser dazu und dann würzen mit Knoblauchstreu, Ingwer, Koriander und einem Schuss Sojasauce. Das Ganze im Topf garen lassen! 3 Eier mit etwas Milch (light) in der Zwischenzeit in einer Schüssel zu Eierschnee Schlagen und dann in die Suppe geben! Alles fertig und dekorativ servieren und dazu einen frischen trockenen und gekühlten Weißwein reichen!

Velis Nadias!


„Advents- und Weihnachtsgerichte mal ganz anders!“
9. Teil!

„Mexikanische Adventsputenpfanne mit frischem Mango an weißem Gemüsebrühe-Reis!“

Essen für zwei Personen! Weißen Reis nach Bedarf in einer Gemüsebrühe garen lassen. In der Zwischenzeit frisches Putengulasch (500g) in eine Teflonpfanne mit etwas Olivenöl geben. Dazu kommt eine ganze in Stücke geschnittene Mango! Das Ganze würzen mit Zitronenpfeffer, Knoblauch, gelben Curry und dem Saft einer Zitrone. Das Ganze anbraten und nachher noch einen Schuss Waldhonig, 2 Esslöffel saure Sahne und etwas scharfen Senf dazugeben! In der Pfanne garen lassen! Den weißen Reis mit der Schöpfkelle aus dem Topf nehmen und abtropfen lassen. Auf die Teller geben und den Putengulasch dazu. Alles fertig und dekorativ servieren und dazu einen frischen trockenen und gekühlten Weißwein reichen!

Velis Nadias!



„Advents- und Weihnachtsgerichte mal ganz anders!“
8. Teil!

„Mexikanische Zitronenadventsmeeressuppe mit weißem Reis!“

Essen für zwei Personen! Weißen Reis nach Bedarf in einer Gemüsebrühe garen lassen. Dazu einen Bund frisch geschnittene Lauchzwiebeln geben. Petersilie. Knoblauchstreu, Zitronenpfeffer und einen Schuss frische Zitrone dazu. Das Ganze garen lassen und dann 150 – 200g große Partygarnelen dazu geben.  Alles fertig und dekorativ servieren und dazu einen frischen trockenen und gekühlten Weißwein reichen!


Velis Nadias!


„Advents- und Weihnachtsgerichte mal ganz anders!“
7. Teil!

„Mexikanischer Rosmarin Tomaten Nierenrollbraten zur Adventszeit!“

Essen für zwei Personen! Frischen Nierenrollbraten vom Metzger ihres Vertrauens von beiden Seiten mir Rosmarin, weißen Thaicurry und Zitronenpfeffer würzen und in eine Auflaufform geben. Dann Scheiben von Fleischtomaten und Lauchzwiebeln dazugeben und das Ganze im Backofen bei 150 Grad garen lassen. Ein Schuss Riesling dazu und den braten immer wieder übergießen! Alles fertig und dekorativ servieren und dazu einen frischen trockenen und gekühlten Weißwein reichen!


Velis Nadias!

Advents- und Weihnachtsgerichte mal ganz anders!“
6. Teil!

„Mexikanisch gegrilltes Roastbeef an geschmorten Lauchzwiebeln mit Bohnen“

Essen für zwei Personen! Abgehangenes Roastbeef vom Metzger (mindestens frei Wochen alt)! Zwei Stücke von beiden Seiten mit Rosmarin, Knoblauchstreu und schwarzen Pfeffer würzen und bei 150 Grad auf dem Grillrost im Backofen garen lassen. In eine Teflonpfanne einen Bund kleingeschnittene Lauchzwiebeln mit etwas Knoblauchöl geben. Dann 300g mexikanische Bohnen aus einer Dose dazu geben. Das Ganze würzen mit rotes Chinagewürz ohne Salz! Garen lassen. Alles fertig und dekorativ servieren und dazu einen frischen trockenen und gekühlten Weißwein reichen!

Velis Nadias!

Samstag, 25. November 2017



„Advents- und Weihnachtsgerichte mal ganz anders!“
5. Teil!

„Lachs-Honigkartoffeln an Rosmarin –Hüftsteak vom Rind!“

Essen für zwei Personen! Zwei Rinderhüftsteaks von beiden Seiten mit Schwarzpfeffer. Knoblauchstreu und Rosmarin würzen. In eine Teflonpfanne mit einem kleinen Schuss Knoblauchöl geben! Die Lachskartoffeln vom Vortag (Siehe Teil 4) mit einer Schöpfkelle aus dem Topf nehmen und in eine weitere Teflonpfanne mit einem guten Schuss Waldhonig geben. Beide Pfanne auf den Herd und alles braten lassen dabei den Inhalt beider Pfannen immer wieder wenden. Alles fertig und dekorativ servieren und dazu einen frischen trockenen und gekühlten Weißwein reichen!


Guten Appetit!

„Advents- und Weihnachtsgerichte mal ganz anders!“
4. Teil!

„Frischer Lachs- Tomatenknoblauchspinateintopf nach Art der spanischen Einwohner von Peniche!“

Essen für zwei Personen! In eine Topf 1000g frischen Blattspinat und 250g halbierte Pflaumentomaten geben! Etwas Knoblauchöl dazu und Knoblauchstreu! In einen anderen Topf eine Kochfisch-Gewürzmischung und Wasser dazu geben. Dann die frischen Lachsfilets (Menge nach Bedarf) in Stücke schneiden  und dazu geben. Den Spinat auf den Offen stellen und bei mittlerer Temperatur einkochen lassen. Ebenso den Topf mit dem Lachs auf den Herd stellen und bei mittlerer Temperatur garen lassen. Dann den Lachs mit einer Schöpfkelle aus dem Sud nehmen und in den eingekochten Spinat geben. Sud stehen lassen. Topf mit dem Spinat und Lachs vom Herd nehmen. Einen Schuss (50 ml) THOMY HOLLANDAISE (Légére) und 50g Creme Fraiche (fettarm) einrühren. Das Ganze würzen mit dem Saft einer halben Zitrone, Zitronenpfeffer, Koriander und gelben Curry! Das Ganze aufkochen lassen und dabei immer wieder umrühren! Alles fertig und dekorativ servieren und dazu einen frischen trockenen und gekühlten Weißwein reichen!

Guten Appetit!

In den Lachs-Sud die französische helle kleine Kartoffeln gar gekocht und bis zum kommenden Tag stehen lassen!


„Advents- und Weihnachtsgerichte mal ganz anders!“
3. Teil!

„Mariniertes Schweinefilet an einem Turm aus italienischen Kleinnudeln mit Pfirsichmarmelade!“

Essen für zwei Personen! Zwei große Schweinefilets nach eigenem Bedarf marinieren (aber ohne Salz)! Ziehen lassen. Kleine italienische Eiernudeln (nach Bedarf) in einer Gemüsebrühe kochen. Brühe abschütten. Dann in den Topf mit den Nudeln einen Schuss (50 ml) THOMY HOLLANDAISE (Légére), 50g Creme Fraiche (fettarm) und zwei Esslöffel Pfirsichmarmelade dazugeben und alle gut umrühren! Die Nudeln würzen mit Petersilie und Zitronenpfeffer. Nochmals gut umrühren. Die Schweinefilets in eine Teflonpfanne geben und ohne Fett oder Öl von beiden Seiten braten. Nudeln kurz erhitzen und dabei immer alle umrühren! Alles fertig und dekorativ servieren und dazu einen frischen trockenen und gekühlten Weißwein reichen!

Guten Appetit!

Dienstag, 14. November 2017


Advents- und Weihnachtsgerichte mal ganz anders!“

2.  Teil!

„Honigmelonen-Blumenkohlauflauf mit Rinderpfefferschinken und mit holländischem Käse überbacken!
Essen für zwei Personen! Einen mittelgroßen Blumenkohl in Stücke brechen und in einen Topf geben. Dazu einen Gemüsebrühwürfel und Wasser geben und auf dem Herd bissfest garen lassen. In der Zwischenzeit eine Honigmelone halbieren und von den Kernen befreien. Mit einem Esslöffel nun das Fruchtfleisch in eine große Auflaufform geben. Dann einen Schuss Olivenöl dazu und den Saft von einer halben Zitrone dazu geben. Drei hartgekochte Eier in Stücke schneiden und auch dazu geben. Den bissfesten  Blumenkohl auch in der Auflaufform geben und das Ganze durchmengen und würzen mit Zitronenpfeffer, Knoblauchstreu und weißen Thaicurry! Magerquark mit etwas Milch anrühren und dazu mittelscharfen Senf geben! Dann über das Ganze in der Auflaufform geben. In den Backofen bei 100 Grad zum langsamen garen geben. Später die Käsescheiben dazu geben, damit alles abgedeckt ist und dann das Ganze bei 150 Grad überbacken lassen! Alles fertig und dekorativ servieren und dazu einen frischen trockenen und gekühlten Weißwein reichen!

Guten Appetit!



„Advents- und Weihnachtsgerichte mal ganz anders!“
1.  Teil!

„Rinderrouladen gefüllt mit italienischer Salami, großen Heidelbeeren mit Sauce aus Mangosenf an Rotkohl verfeinert mit Confiture Chataigne à la Vanille.“

Essen für zwei Personen! Vier frische Rinderrouladen von einer Seite mit Rosmarin und Knoblauch würzen und dann die vorab zubereitete Füllung der Rolanden mit einem Teelöffel dazugeben. Die Füllung wird vorab in einem kleinen Schälchen zubereitet und besteht aus kleingeschnittener italienischer Salami, frischen großen Heidelbeeren! Die Rouladen in einer Teflonpfanne ohne Fett und Öl von beiden Seiten bei hoher Hitze von beiden Seiten anbraten und dann in eine Auflaufform geben! Dazu Ein Schuss Olivenöl und dann das Ganze bei 100 Grad in den Backofen geben und langsam garen lassen und dabei immer wieder wenden. In der Zwischenzeit in einen Topf 400g Kühne-Rotkohl geben und dazu 2 Esslöffel Confiture Chataigne à la Vanille! Über die Rouladen einen guten Schuss trockenen Rotwein geben und bei 150 Grad im Backofen garen lassen immer wieder wenden! Den Rotkohl erhitzen und immer wieder umrühren! Alles fertig und dekorativ servieren und dazu einen trocken Rotwein reichen!

Guten Appetit!


Freitag, 3. November 2017





„Kulinarische Reise durch die herbstliche Normandie. Ein Essensreisetagebuch 2017!“
12. Teil!

„Entenbruststreifen geschmort in Olivenöl und Pommeau de Normandie mit frischen Charlotten an frischem gekochten Cidre-Zucchini-Zitronengemüse nach Art der Kardinäle von Rouen!“

Essen für zwei Personen! 2 große Zucchini in Scheiben schneiden und in einen Topf etwas Cidre geben. Das Ganze würzen mit Zitronenpfeffer und Knoblauch! Ein Schuss Olivenöl dazu geben und das Ganze im Topf garen lassen und immer wieder umrühren. Dazu kommen noch eine Zitrone in Scheiben! Das Ganze langsam auf dem Herd kochen lassen! Deckel auf den Topf und garen lassen! In der Zwischenzeit in einem Schmortopf ein wenig Olivenöl geben und eine Charlotte, die in Scheiben geschnitten wurde dazugeben. Die 220g Entenbruststreifen nun halbieren und in den Schmortopf geben! Das Ganze schmoren lassen und einen großen Schuss Pommeau de Normandie dazugeben. Immer wieder umrühren. Dann Ingwer, Knoblauchstreu, Rosmarin und Koriander dazu geben und alles fertig schmoren lassen und schön servieren und dazu einen trockenen Rosé reichen und Bon Appetit!

LIVE: Reisetag 12 (1.11.2017)!






„Kulinarische Reise durch die herbstliche Normandie. Ein Essensreisetagebuch 2017!“
11. Teil!

„Scharfe Halloween-Riesen-Monstermiesmuscheln nach Art der Geister-Piraten des Cap Carteret!“

Essen für zwei Personen! In einen Sehr großen Topf 3 – 4 Liter  Wasser mit einem Beutel „Court bouillon pour Poissons et Crustacés“ geben. Dazu noch etwas gelben Curry, Knoblauchstreu und China-5-Gewürzwischnung! Den Topf nun auf den Herd geben und erhitzen. Sobald der Sud kocht die Atlantischen Riesenmiesmuscheln dazugeben und garen lassen! Alles fertig und schön servieren und dazu einen trockenen Rosé und Scheiben eines frisches Baguettes reichen und Bon Appetit!

LIVE: Reisetag 11 (31.10.2017)!



„Kulinarische Reise durch die herbstliche Normandie Ein Essensreisetagebuch 2017!“
10. Teil!

„Bäuerlicher Karotten-Laucheintopf mit geräucherte Schweinesalami der Normandie!“

Essen für zwei Personen! 5 mittelgroße Karotten in Scheiben schneiden und in einen Topf geben. Dann eine große Lauchstange halbieren und in Stücke schneiden und auch in den Topf geben. Eine große Charlotte schälen und dann in Stücke schneiden und auch in den Topf geben. Eine halbe geräucherte Schweinesalami in Würfel schneiden und ebenfalls in den Topf geben! Jetzt einen guten Schuss Cidre und ein wenig Minze Essig über das Ganze geben und den Topf für 12 Stunden in den Kühlschrank geben und das Ganze ziehen lassen. Am kommenden Abend dann den Topf auf den Herd stellen und bei hoher Temperatur das Ganze Karottengemüse im Top garen lassen und immer wieder umrühre. In der Zwischenzeit in einem weiterem Kochtopf 1,5 Liter Wasser mit einem Gemüsebrühwürfel erhitzen. Dann den Inhalt des Schmortopfes in den Kochtopf mit den Brühwürfel geben und das Ganze würzen mit etwas Knoblauchstreu, Zitronenpfeffer und Koriander! Alles fertig und schön servieren und dazu einen trockenen Rosé reichen und Bon Appetit!

LIVE: Reisetag 10 (30.10.2017)!



„Kulinarische Reise durch die herbstliche Normandie Ein Essensreisetagebuch 2017!“
9. Teil!

„Miesmuscheln mit Schweinesalami-Tomaten-Lauchsauce nach Art der Landfrauen von Lessy!“

Essen für zwei Personen! 200g geschnittene Pflaumentomaten in einen kleinen Schmortopf geben und einen Schuss Olivenöl dazu! Dann eine Lauchstange in Scheiben schneiden. Dann von einer geräucherten Schweinesalami fünf mitteldünne Scheiben abschneiden und in Würfel schneiden und alles in den Topf geben! Das Ganze auf dem Herd bei hoher Temperatur schmoren lassen und immer wieder dabei umrühren. Dann einen Schuss trockenen Weißwein, einen kleinen Schuss Balsamico-Essig und Worcester Sauce dazugeben! Schmoren lassen und zum Schluss noch 1 ½ „Mamie Douceur Confiture Chataigne a la Vanille“ geben und nochmals gut umrühren und abkühlen lassen. Nun „le Court-Bouillon“ in einen großen Topf mit 2 – 3 Liter Wasser dazu geben und kurz aufkochen lassen. Dann 1,5 kg frische Miesmuscheln dazugeben und die Muscheln nun gar kochen lassen. Den Tomatensud aufkochen lassen! Muscheln mit einer Abschöpfkelle auf die Teller geben und die den Tomatensud darüber geben. Frisches geschnittenes Baguette und einen trockenen Rosé dazu reichen und

Bon Appetit!

LIVE: Reisetag 9 (29.10.2017)!



„Kulinarische Reise durch die herbstliche Normandie Ein Essensreisetagebuch 2017!“
8. Teil!

„Cidre-Rosmarin-Kartoffeln an Boudin de Campagne aller Normandie verfeinert mit einem Zitronenpfefferspiegelei!“

Essen für zwei Personen! 1,5 Liter Cidre (naturtrüb) in einen Kochtopf geben. Dazu Rosmarin und Knoblauchstreu geben. 500g – 600g helle kleine französische Kartoffeln mit Schale geben und gar kochen lassen. In einer Pfanne zwei Stücke Boudin de Campagne geben und von beiden Seiten kurz anbraten (erhitzen)! Die Stücke dann auf zwei Teller verteilen. In die Pfanne nun zwei große Eier geben und diese würzen mit Zitronenpfeffer und garen lassen. Kartoffeln raus aus den Topf und auf den Teller, wo sich schon der angebratene „Boudin de Campagne“ befindet. Die Spiegeleier über das Fleischgemisch geben und dann alles dekorativ präsentieren und einen kühlen Kirr dazu reichen!

Bon Appetit!
LIVE: Reisetag 8 (28.10.2017)!


„Kulinarische Reise durch die herbstliche Normandie Ein Essensreisetagebuch 2017!“
7. Teil!
„Varianten von Meeresmuscheln gekocht in einem Sud aus le Court-Bouillon. Dazu frisches Baguette mit einer Tomaten-Zwiebel-Cidre-Zigenkäsemischung!“

Essen für zwei Personen! Eine große Charlotte in Scheiben schneiden und mit einem Schuss Olivenöl in einer Pfanne anschmoren. Dann 200g kleine, in Scheiben geschnittene Pflaumentomaten, dazugeben und das Ganze anbraten. Dann einen Schuss Cidre und zwei Scheiben Ziegenkäse dazugeben und das Ganze umrühre und in der Pfanne garen lassen. Immer wieder umrühren und dann in eine kleine Schüssel geben und abkühlen lassen. Dieser Dieb ist für das frische Baguette gedacht. Ein halbes frisches Baguette in Scheiben schneiden und auch in eine Schüssel geben und dekorativ auf den Tisch stellen. In einen großen Topf nun ca. 2 – 3 Liter Wasser mit einer Kochfischmischung „le Court-Bouillon“ geben und das Ganze auf dem Herd erhitzen. Dann 1kg frische Miesmuscheln und 1kg andere Muscheln nach eigenem Bedarf dazu geben und alles garen lassen! Das Ganze noch würzen mit Knoblauchstreu und Zitronenpfeffer und umrühren! Dann dekorativ servieren und einen kühlen Kirr dazu reichen!

Bon Appetit!
LIVE: Reisetag 7 (27.10.2017)!



„Kulinarische Reise durch die herbstliche Normandie Ein Essensreisetagebuch 2017!“
6. Teil!

„Herbstlicher Kanincheneintopf nach Art der Hausfrauen aus der Stadt Rouen.“

Essen für zwei Personen mit einheimischen Produkten des Herbstes! In einen großen Topf ca. 3 Liter Wasser und eine Gemüsebrühwürfel geben. 8 französische helle feine etwas größere Kartoffeln mit Schale in Scheiben schneiden. Vorab gut abwaschen und dann in den Topf geben. Dann zwei mittelgroße Karotten abwaschen und dann in Scheiben schneiden und auch in den Topf geben! Eine große Lauchstange in Scheiben schneiden und dann auch gut abwaschen und dann in den Topf geben. Nun vier Kaninchenvorderkeulen dazugeben. Das Ganze würzen mit Knoblauchstreu und Zitronenpfeffer. Alles gut auf dem Herd garen lassen. Dann dekorativ servieren und einen kühlen Kirr dazu reichen!

Bon Appetit!

LIVE: Reisetag 6 (26.10.2017)!



„Kulinarische Reise durch die herbstliche Normandie Ein Essensreisetagebuch 2017!“
5. Teil
„Fischsuppe nach Art der Normanen.“

Essen für zwei Personen! In einen großen Topf ca. 1,5 – 2 Liter Wasser geben und erhitzen. Dann Kochfischgewürz dazugeben (le Court-Bouillon), 3 große Krebsarme mit Schere dazugeben und das Ganze auf dem Herd langsam köcheln lassen. In der Zwischenzeit ein Kilo frische Jakobsmuscheln von der Schale befreien, ausnehmen und säubern. Die Fleischklopse zusammen mit zwei zerschnitten „Filet de Rouget Barbet“ in den Topf geben. Noch etwas gelben Curry und Zitronenpfeffer dazugeben und die Fischsuppe fertig kochen lassen. Dann zusammen mit einer großen Languste auf dem Teller dekorativ servieren und einen guten halbtrockenen französischen gekühlten Weißwein dazu reichen!

LIVE: Reisetag 5 (25.10.2017)!

Bon Appetit!