Dienstag, 12. Dezember 2017


Adlige Weihnachtsgerichte aus aller Welt – Teil 2!

„Geschmorte Hähnchen-Herzen auf einem Bett exotischer Früchte nach Art des Haus Braganza aus Portugal.“

Essen für zwei Personen! 400g frisches Hähnchen-Herzen in einer Teflonpfanne ohne Öl, Fett etc. geben. Diese nun Würzen mit Korianderstreu, Ingwerstreu, Zitronenpfefferstreu und Hühnergewürz ohne Salz. Bei hoher Temperatur auf dem Herd schmoren lassen und dabei immer wieder wenden (kein Deckel auf der Pfanne)! Vom Herd nehmen und erstmal ruhen lassen. Nun in eine weiteren Teflonpfanne eine halbe kleine geschnittene und entkernte Papaya geben (bitte vorab schälen). Dan 100g halbierte Pflaumentomaten dazu geben und zwei gewürfelte Kaki und den Saft einer frischen Zitrone dazu geben! Einen Schuss Olivenöl und einen Esslöffel Feigen-Konfitüre dazu geben und das Ganze noch würzen mit Zitronenpfeffer, grünen Thai-Curry und ORIENT WONDER Gewürzmischung von Aldi (ohne Salz)! Das Ganze auf den Herd geben und mit dem Deckel auf der Pfanne bei mittlerer Temperatur garen lassen. Bitte dabei immer wieder alles zwischendurch wenden. Nun die Hähnchen-Herzen nochmals erhitzen und schmoren lassen. Alles fertig und das Ganze dekorativ servieren! Einen guten trockenen Rotwein oder einen guten gekühlten trockenen Riesling dazu reichen!

Guten Appetit!

Montag, 11. Dezember 2017


Adlige Weihnachtsgerichte aus aller Welt – Teil 1!

„Walisischer gespickter Senf-Whisky-Mandel-Roastbeef-Braten an einem geschmorten Rotkohl-Papaya-Gemüse mit Frischkäse nach Art des Prince of Wales.“

Essen für zwei Personen! 500g – 600g frisches Roastbeef von beiden Seiten mit Rosmarin, Zitronenpfeffer und Chiliknoblauch gut würzen. Dann das Roastbeef von beiden Seiten mit Honigsenf (mit einem Pinsel) gutbestreichen! Das Roastbeef-Stück in eine Tonauflaufform geben und mit Zahnstochern spicken. Auf die Zahnstocher 2 – 3 große Heidelbeeren geben. Dann Mandelscheiben über den Braten geben und einen guten Schuss Knoblauchöl. Das Ganze 24 Stunden in den Kühlschrank zum Ziehen geben. Nach 24 Stunden, den Braten aus dem Kühlschrank nehmen und bei 100 Grad ca. 30 Minuten im Backofen langsam garen lassen. In der Zwischenzeit eine kleine Papaya halbieren, entkernen und schälen. Dann in Stücke schneiden und zusammen mit 100g Heidelbeeren und einem Schuss Balsamicoessig in einem kleinen Topf stark erhitzen und schmoren lassen. Dann 250g Rotkohl dazu geben und alles umrühren! Zum Schluss einen gehäuften Esslöffel Frischkäse (light 4% Fettgehalt) dazu geben und das Ganze vom Herd nehmen! Nun einen Schuss Whisky aus Wals über den Roastbeef-Braten geben und diesen bei 175 Grad fertig garen lassen. Immer wieder übergießen (auch mit einem Schuss heller Weinschorle)! Den Rotkohl mit Anhang und dem Frischkäse auch im Topf auf dem Herd erhitzen und immer wieder umrühren! Alles fertig und nun das Roastbeef in Stücke schneiden und alle dekorativ servieren! Einen guten trockenen Rotwein oder einen guten trockenen Riesling dazu reichen!

Guten Appetit!

Freitag, 8. Dezember 2017

„Advents- und Weihnachtsgerichte mal ganz anders!“
11. Teil!

Hallo an alle Internetköchinnen und -köche!

Weihnachten ist die HOCHZEIT des Kochens!
Das Kochen zu Weihnachten kann sehr kreativ sein! Darum sollten alle, die Interesse an weiteren Rezepten haben sich einfach bei mir melden! Hier gibt es nun einiges an Gerichten zu fototechnisch zu schauen!
Sonst eine nachdenkliche Adventszeit und ein frohes Weihnachtsfest 2017!









Liebe Grüße der SPORTKOCHNRW
„Advents- und Weihnachtsgerichte mal ganz anders!“

11. Teil!
Hallo an alle Internetköchinnen und -köche!

Weihnachten ist die HOCHZEIT des Kochens!

Das Kochen zu Weihnachten kann sehr kreativ sein! Darum sollten alle, die Interesse an weiteren Rezepten haben sich einfach bei mir melden! Hier gibt es nun einiges an Gerichten zu fototechnisch zu schauen!
Sonst eine nachdenkliche Adventszeit und ein frohes Weihnachtsfest 2017!












Liebe Grüße der SPORTKOCHNRW

Freitag, 1. Dezember 2017


„Advents- und Weihnachtsgerichte mal ganz anders!“
10. Teil!

„Mexikanische Weihnachtsuppe bestehend aus frischem Scheiben von Zucchini und Eierschnee!
Essen für zwei Personen! Zwei frische Zucchini in Scheiben schneiden und dann in einen Topf mit einem Gemüsebrühwürfel geben. Wasser dazu und dann würzen mit Knoblauchstreu, Ingwer, Koriander und einem Schuss Sojasauce. Das Ganze im Topf garen lassen! 3 Eier mit etwas Milch (light) in der Zwischenzeit in einer Schüssel zu Eierschnee Schlagen und dann in die Suppe geben! Alles fertig und dekorativ servieren und dazu einen frischen trockenen und gekühlten Weißwein reichen!

Velis Nadias!


„Advents- und Weihnachtsgerichte mal ganz anders!“
9. Teil!

„Mexikanische Adventsputenpfanne mit frischem Mango an weißem Gemüsebrühe-Reis!“

Essen für zwei Personen! Weißen Reis nach Bedarf in einer Gemüsebrühe garen lassen. In der Zwischenzeit frisches Putengulasch (500g) in eine Teflonpfanne mit etwas Olivenöl geben. Dazu kommt eine ganze in Stücke geschnittene Mango! Das Ganze würzen mit Zitronenpfeffer, Knoblauch, gelben Curry und dem Saft einer Zitrone. Das Ganze anbraten und nachher noch einen Schuss Waldhonig, 2 Esslöffel saure Sahne und etwas scharfen Senf dazugeben! In der Pfanne garen lassen! Den weißen Reis mit der Schöpfkelle aus dem Topf nehmen und abtropfen lassen. Auf die Teller geben und den Putengulasch dazu. Alles fertig und dekorativ servieren und dazu einen frischen trockenen und gekühlten Weißwein reichen!

Velis Nadias!



„Advents- und Weihnachtsgerichte mal ganz anders!“
8. Teil!

„Mexikanische Zitronenadventsmeeressuppe mit weißem Reis!“

Essen für zwei Personen! Weißen Reis nach Bedarf in einer Gemüsebrühe garen lassen. Dazu einen Bund frisch geschnittene Lauchzwiebeln geben. Petersilie. Knoblauchstreu, Zitronenpfeffer und einen Schuss frische Zitrone dazu. Das Ganze garen lassen und dann 150 – 200g große Partygarnelen dazu geben.  Alles fertig und dekorativ servieren und dazu einen frischen trockenen und gekühlten Weißwein reichen!


Velis Nadias!